Psychosomatik Online

Psychosomatik Online

Als Austauschplattform für behandelnde Fachärztinnen und Fachärzte  sowie Therapeuten aus den Bereichen Psychologie, Psychiatrie und Psychtoherapie versteht sich die Website Psychosomatik online.

Die BetreiberInnen möchten nach eigenen Worten mit dem Blog „eine Austauschmöglichkeit schaffen. Unsere Themen: Entwicklungen, Krankheitsbilder und Therapiemöglichkeiten in der Psychosomatik – alles, was uns in der täglichen Arbeit beschäftigt. Dabei ist uns eine scharfe Trennung zwischen den Fachgebieten unwichtig. Ob jemand das jeweilige Thema mehr bei den Psychotherapeuten sieht als bei den Psychosomatikern, ist zweitrangig. Letztlich geht es uns allen ja um eins: Die psychische Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten. Daher werden wir uns in Zukunft mit allen möglichen Themen beschäftigen, die auch Sie im Praxisalltag erleben: Sollte man Schwangeren Antidepressiva geben? Ist Online-Therapie ein adäquater Ersatz für Sitzungen? Oder beeinflusst die eigene Einstellung, wie man die Symptome von Patienten beurteilt? Spannende Fragen, auf die wir zusammen mit Ihnen Antworten finden.“

Wer sich berufen fühlt, einen Beitrag zu verfassen, ist von der Schön Holding eingeladen. Immerhin lebt der Blog, wie jeder Blog, von der Aktualität der Beiträge und einer kontinuierlichen Beteiligung von Personen, die über einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen verfügen. Die Themen sind vielfältig, die Aufmachung eher populärwissenschaftlich  – es sollen auch Patientinnen und Patienten auf die Seite „gelockt“ werden (Themen). Wer vertiefte Informationen sucht, bleibt auf Verweisungen angewiesen oder macht sich am Besten gleich auf die Suche nach Selbsthilfeorganisationen oder wissenschaftlicher Literatur, soweit sie bereits online vorgehalten wird.

 

2017-04-24T11:08:35+00:00 26.04.2017|