Vollmitgliedschaft/Zertifizierung

Aufnahmebedingungen für natürliche Mitglieder gemäß § 3a der Satzung 

In seiner Vorstandssitzung im März 2018 hat der Vorstand folgende Aufnahmebedingungen erarbeitet, die von der Mitgliederversammlung im September 2018 bestätigt wurden.

Natürliches Mitglied im Sinne des § 3a der gültigen Satzung kann werden:
a) wer eine abgeschlossene Hochschulausbildung im Bereich Pädagogik, Psychologie, Sozialarbeit, Theologie oder eine vergleichbare Ausbildung im Feld nachweisen kann,
b) wer eine abgeschlossene anerkannte Beratungs- oder Therapieausbildung oder mindestens fünf Jahre Berufserfahrung in psychosozialer Beratung nachweisen kann,

c) wer eine erfolgreich absolvierte Weiterbildung in Online-Beratung nachweisen kann (die Namen der von uns derzeit anerkannten Fortbildungsinstitute finden Sie hier: Fortbildungsinstitute). Einer Weiterbildung vergleichbare Berufserfahrungen in psychosozialer Online-Beratung werden vom Vorstand geprüft und können anerkannt werden.

Die erforderlichen Unterlagen  (Abschlusszeugnis der Hochschule, Teilnahmebescheinigung des Fortbildungsinstituts, Bescheinigungen des Anstellungsträgers etc.) sind zusammen mit dem Antrag auf Mitgliedschaft gemäß § 3a der Satzung (ordentliches Mitglied/Vollmitglied) an die folgende Adresse zu senden:

DGOB
c/o Heinz Thiery
Geschäftsführer
Ernst Reuter Str. 8a

67373 Dudenhofen.

Nach Erhalt der Unterlagen prüft der Vorstand in jedem Einzelfall, ob die Bedingungen für eine ordentliche Mitgliedschaft gemäß § 3a (Vollmitgliedschaft) erfüllt sind. Im positiven Fall wird die Mitgliedsurkunde verliehen, die das Einzelmitglied berechtigt, den Zusatz „Onlineberater*in DGOB“ zu führen.

Das Recht, den Zusatz „Onlineberater*in DGOB“ zu führen, ist an eine bestehende Mitgliedschaft in der DGOB gebunden.

Ebenfalls an eine bestehende Mitgliedschaft gebunden ist das Führen von Bezeichnungen oder Titulierungen, mit denen auf eine (wie auch immer geartete) Zertifizierung durch die DGOB hingewiesen wird.

Ziel des aktuell laufenden Verfahrens ist die Entwicklung eines Siegels, mittels dessen selbständig tätige Berater*innen, Coaches und Supervisor*innen ihre Anerkennung durch die DGOB gegenüber ihren Kund*innen nachweisen können.