BMFSFJ stellt U25-Studie vor

BMFSFJ stellt U25-Studie vor

Die Ergebnisse der Studie sind ernüchternd. Wenn junge Menschen sich im Internet nicht einmal mehr trauen, ihre Meinung frei zu äußern, dann ist das ein erschreckendes Signal. Sie brauchen Unterstützung und Begleitung, damit sie das Netz unbeschwert nutzen können. Und wir brauchen ein modernes Jugendmedienschutzgesetz, das Teilhabe, Befähigung und Schutz zugleich sichert. Daran arbeiten wir gerade. Anbieter müssen ausreichende Sicherungs- und Meldesysteme bereitstellen und Eltern benötigen mehr Transparenz darüber, welche Angebote und Apps für ihre Kinder geeignet sind und welche nicht. Auch gegen Betreiber im Ausland müssen diese Anforderungen künftig durchgesetzt und Verstöße eventuell sanktioniert werden.”
(Quelle: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/neue-studie-zur–generation-internet–vorgestellt/130738)

Die Studie steht zum Download unter dem Menüpunkt  Informatives zur Verfügung.

2018-11-21T11:00:18+00:0021.11.2018|